Einzelfactoring - einfach und flexibel

Bei dem Einzelfactoring handelt es sich um eine Factoring Variante, bei der nur bestimmte Rechnungen von einzelnen Debitoren an den Factor verkauft werden. Der selektive Forderungsverkauf ermöglicht schnelle Versorgung mit Liquidität und flexible Gestaltung von Kundenbeziehungen. Einzelfactoring ist schnell beantragt, die Gebühren sind dagegen relativ hoch.

Einzelfactoring – das Verfahren und Unterschiede zum Ausschnittsfactoring

Im Unterschied zum Ausschnittsfactoring, bei dem Rechnungen von bestimmten Debitoren fortlaufend an den Factor übergeben werden, geht es beim Einzelfactoring um den Verkauf von nur einzelnen Forderungen. Der Factoring-Dienstleister überweist in der Regel bereits nach ein-zwei Tagen bis zu 90% des Rechnungsbetrags, abzüglich von der Factoringgebühr. Wenn Forderungen von mehreren Debitoren verkauft werden, gewähren Factoring-Firmen günstigere Konditionen für ihre Leistungen.

Vorteile vom Einzelfactoring

Einzelfactoring gewährt eine Möglichkeit, das Unternehmen schnell mit liquiden Mitteln zu versorgen. Diese Art der Refinanzierung hilft das Geschäftskonto kurzfristig auszugleichen oder einen Kredit bei der Hausbank zu beantragen. Auch Investitionsprojekte können durch diese Factoring Variante (teil)finanziert werden. Grundsätzlich lohnt sich selektives Verfahren nur für größere Rechnungsbeiträge, insbesondere für solche, bei denen sehr lange Zahlungsziele gewährt wurden. Ein Antrag für diese Factoring Variante ist meist unkompliziert zu stellen, allerdings werden die Bonität des Unternehmens und auch die Factorabilität der Forderungen überprüft. Die Kosten für selektiven Forderungsverkauf sind höher, als für Ausschnittsfactoring.

Konditionen beim Einzelfactoring

Um diese Factoring Variante zu nutzen, müssen die Unternehmen einigen Anforderungen vonseiten der Factoring-Dienstleister entsprechen. Die wichtigste Voraussetzung für Teilnahme am Einzelfactoring ist es, dass die Forderungen einredefrei sind. Optimal ist das Vorhandensein vom einem Abnahmeprotokoll bzw. Lieferschein. Der Debitor soll außerdem rückversicherungsfähig sein. Darüber hinaus sind Limits für die Mindestsumme der zu verkaufenden Forderungen üblich. Einige Factoring-Dienstleister schränken die Länge der zu gewährenden Zahlungsziele ein. Weiterhin schließen Refinanzierer die Kooperation mit Unternehmen von einigen Branchen aus.

Einzelfactoring im Überblick:

  • Verkauf von einzelnen Rechnungen nach dem individuellen Ermessen des Unternehmens;
  • Sofortige Versorgung mit liquiden Mitteln, insbesondere für kurzfristigen Kontoausgleich
    oder für die Bezahlung der Lieferanten sinnvoll;
  •  Im Vergleich zum Ausschnittsfactoring relativ hohe Gebühren;
  • Unkomplizierte Antragstellung und schnelles Prüfverfahren;
  • Einige Branchen sind ausgeschlossen, Anforderungen der Factoring-Dienstleister unterscheiden sich erheblich.
Jetzt anfragen

Einzelfactoring - Anbieter Vergleich

Factoring Check hilft, den passenden Factoring-Dienstleister für den selektiven Forderungsverkauf zu finden. Das neue Internet-Portal Factoring Check gibt den kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) eine Möglichkeit, kostenlos und schnell unter den vielen Factoring-Anbietern den passenden Kooperationspartner zu finden. Eine übersichtlich strukturierte Vergleichstabelle verschafft einen klaren Überblick über die Konditionen von einzelnen Anbietern. Sobald es feststeht, welche Factoring-Firmen als potenzielle Partner für Einzelfactoring infrage kommen, können diese durch das Portal Factoring Check kontaktiert und unverbindliche Angebote angefordert werden. Schon nach wenigen Tagen beginnt die Zusammenarbeit mit dem Factor. Ein KMU erschließt für sich eine zusätzliche Finanzierungsquelle und sichert die finanzielle Stabilität.

sidebar-rechts-123-mit-mann