Liquidität für das Handwerk – VOB Factoring

Lange Zahlungsziele, schlechte Zahlungsmoral und ein aufwendiges Mahnwesen – diese Probleme, mit denen der Mittelstand und vor allem das Handwerk permanent kämpfen, löst der Dienstleister VOB Factoring. Einredefreie Rechnungen werden innerhalb von 24 Stunden bezahlt, die Liquidität ist gesichert.

Handwerkerfactoring – bedarfsgerecht, zuverlässig und seriös

innenausbau-finanzierungDie sich verschärfenden Eigenkapitalvorschriften betreffen nicht nur die deutschen Banken, die sich einem EZB-Stresstest aussetzen müssen, sie wirken sich direkt auf die Liquidität des Mittelstandes aus. Die Kreditvergabe wird immer restriktiver, ein Forderungsausfall kann die bereits angespannte Situation extrem verschärfen. Selbst die verzögerte Bezahlung von Kundenrechnungen stellt vor allem Handwerker regelmäßig vor große Herausforderungen. Hier setzt VOB Factoring effektiv mit speziellen auf den Mittelstand zugeschnittenen Dienstleistungen an.

Das professionell betriebene Handwerkerfactoring bedeutet sofortige Liquidität für den Unternehmer, denn gestellte Rechnungen werden aufgekauft und innerhalb von 24 Stunden beglichen. Die gesamte Debitoren-Buchhaltung inklusive qualifiziertem Mahnwesen und Forderungsmanagement geht an den Anbieter für VOB Factoring über. Für das mittelständische Unternehmen bedeutet dies unter dem Strich, dass aufwendige Mahnverfahren und Forderungsausfälle der Vergangenheit angehören. Damit rechnet sich auch die fällige Gebühr für das Handwerkerfactoring, denn gerade Handwerker, IT-Unternehmen, das Baunebengewerbe und Händler müssten sonst Personalkosten oder eigene Zeit aufwenden, die sie so gewinnbringend einsetzen können.

Wir vermitteln bereits seit 2008 Factoring, auch für die Firmen, die nach VOB abrechnen und im Privatkunden-Geschäft tätig sind. Das ist eher die Ausnahme, wie ein Blick auf die Factoring-Branche zeigt. Der Erfolg gilbt dem Dienstleister Recht, denn wenn mehr als 96 Prozent des Rechnungsbetrages innerhalb kürzester Frist fließen, wird nicht nur die Liquidität des Mittelständlers gestärkt, auch seine Verhandlungsposition gegenüber der Bank verbessert sich erheblich. Die Kosten für teure Kontokorrentlinien können reduziert werden, was sich auch auf die notwendige Sicherheitenstellung auswirkt. Ein weiterer Vorteil, der sich nicht in Zahlen ausdrücken lässt: Durch das Handwerkerfactoring können sich Unternehmer wieder voll und ganz auf ihr Geschäft konzentrieren.